Die Bezugsteuer oder wie eine zusätzliche Steuerbelastung vermieden werden kann

Bezieht eine Unternehmung Dienstleistungen von einem ausländischen Anbieter, so ist diese Leistung im Normalfall nicht mit schweizerischer Mehrwertsteuer belastet. Damit die Schweizer Anbieter nicht benachteiligt sind, hat der Bezüger dieser Dienstleistungen die MWST selber abzurechnen. Diese Bezugsteuer ist immer dann eine definitive Steuerbelastung, wenn die Unternehmung nicht zum vollen Vorsteuerabzug berechtigt ist. Es ist deshalb kritisch zu prüfen, ob die Bezugsteuer wirklich geschuldet ist. Dabei sind die folgenden Fragen relevant:

  • Handelt es sich um eine Dienstleistung oder eine Lieferung? Mit wenigen Ausnahmen ist nur auf den Dienstleistungen die Bezugsteuer geschuldet
  • Unterliegt die Dienstleistung dem Empfängerortsprinzip oder anders gesagt, liegt der Ort der Leistung beim Empfänger; dies ist z.B. bei den meisten Beratungsleistungen der Fall, nicht aber wenn sie im Zusammenhang mit Grundstücken stehen. Die Details können dem Art. 8 MWSTG entnommen werden
  • Weist die Rechnung ausländische MWST aus, so ist besonders kritisch zu prüfen, ob diese wirklich geschuldet ist und ob zusätzlich die schweizerischer Bezugsteuer zu deklarieren ist; allenfalls ist die Korrektur der ausländischen Rechnung zu verlangen oder die ausländische MWST auf dem Rückerstattungsweg zurückzufordern
  • Allenfalls kann mit der Anwendung der Kombinationsregel von Art. 19 Abs. 2 MWSTG die Bezugsteuer vermieden werden, wenn der aus Schweizer Sicht als ausgenommener Umsatz zu qualifizierende Anteil der Rechnung des ausländischen Anbieters mehr als 70% des Gesamtbetrages ausmacht
  • Liegt der Zahlung wirklich eine Leistung zugrunde oder handelt es sich um eine Schadenersatzzahlung oder einen Kostenausgleich

Mit einer Codierung aller ausländischen Lieferanten, die automatisch die Bezugsteuer auslöst, wird den effektiven Gegebenheiten zu wenig Rechnung getragen und unnötig MWST verschenkt. Eine kritische Analyse lohnt sich.

 

Dieser Beitrag wurde unter VAT consulting veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s