Die Höhe des Verzugszinses ist problematisch

Kommt es im Anschluss an eine Revision durch die Eidgenössische Steuerverwaltung zu Aufrechnungen, dann ist zusätzlich zur geschuldeten MWST ein Verzugszins von aktuell immer noch 4% zu bezahlen. Da die revidierte Periode die letzten 5 Jahre umfasst, kann der Verzugszins zu einer namhaften Zusatzbelastung führen.

Immer wieder stellt sich deshalb in unserer Beratungspraxis die Frage, wie mit diesem Risiko umzugehen ist. Da die Höhe der Zinssätze auf einer Verordnung des EFD (SR 641.207.1) beruht, besteht kein Spielraum für Verhandlungen. Um den Zinsenlauf zu stoppen ist die Forderung der ESTV – allenfalls unter Vorbehalt, wenn die Aufrechnung noch strittig ist – zu bezahlen.

Komplizierter gestaltet sich die Situation, wenn der Steuerpflichtige einen Vorsteuerabzug geltend machen will, den die ESTV – z.B. wegen ausgenommenen Leistungen oder angeblichen Suventionszahlungen – bestreitet. Wird der Vorsteuerabzug nicht deklariert und akzeptiert die ESTV zu einem späteren Zeitpunkt den Vorsteuerabzug, so kann der ESTV gegenüber kein Vergütungszins (der ebenfalls 4% beträgt) geltend gemacht werden. Wird der Vorsteuerabzug geltend gemacht und eine um diesen Betrag reduzierte MWST der ESTV abgeliefert, so liegt das Verzugszinsrisiko beim Steuerpflichtigen, wenn der Vorsteuerabzug später nicht gewährt wird.

Für solche Situationen sollte die ESTV die Möglichkeit bieten, den strittigen Betrag auf einem Sperrkonto der ESTV zu parkieren, damit für beide Seiten kein Verzugszinsrisiko mehr besteht.

Dieser Beitrag wurde unter VAT consulting veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s